Pressespiegel

 
Image by Nina Luong

Carmen - Deutsches Nationaltheater Weimar - Premiere 20.11.2021

"Am Ende gab es Bravos für die Solisten und für das Dirigat von Katharina Müllner, die für den erkrankten Chefdirigenten eingesprungen war. Müllners Dirigat war rundum gelungen. Es wurde eine reduzierte Orchesterfassung wegen der Abstandsregeln gespielt. Müllner war klug und hat nicht gegen dieses scheinbare Manko gearbeitet, sondern es genutzt. Weniger Musiker im Orchestergraben, vor allem weniger Streichinstrumente, gaben ihr die Möglichkeit für einen transparenten Klang und gute Lautstärken, besser: leise Stärken. Müllner wählte auch gute Tempi für meine Ohren und sie vertraute auf die Protagonisten, gab ihnen Raum. Hut ab für soviel Coolness, die eine eher junge Künstlerin hier an den Tag legte." 
MDR Stefan Petraschewsky, 22.11.2021

 

Die Zauberflöte  - Theater St. Gallen - Premiere 23.10.2021

Das Sinfonieorchester St. Gallen unter der musikalische Leitung
von Katharina Müllner spielt erneut einen grossen Abend. Müllner hat Partitur
bestens durchhörbar aufbereitet und das Orchester folgt ihr hochkonzentriert mit
wunderbar sattem Klang.

OnlineMerker 24.10.2021

"Diese Musik ist am Premierenabend in besten Händen. Es sind die der jungen Dirigentin Katharina Müllner, die sich Mozart offenbar frei von aktuellen Diktaten und gleichsam organisch authentisch aneignen konnte. Das Sinfonieorchester St. Gallen lässt in angemessenen Tempi mit einem philharmonischen Mozartklang aufhorchen, gerundet und warm, aber auch duftig. Solistische Stimmen haben viel Raum («Die Zauberflöte» ist auch eine Fagott-Oper!), Rhythmus und Dramatik haben ihren Griff, das Feierliche seine Ruhe und Lauterkeit."

Roccosound 23.10.2021

Flöte
 
Freilandhuhn

Streamingkonzert mit dem Sinfonieorchester Aachen - Mai 2021

"(...) Den feinen Parlando-Ton Rossinis traf sie nicht minder als den federnden Duktus der 83. Sinfonie von Joseph Haydn. Und auch die raffinierten Tier-Porträts in Saint-Saëns’ „Karneval der Tiere“ fanden pointiert zugeschnittene Wiedergaben (...)."

"(...) Sie pendelt wohl dosiert zwischen orchestralem Glanz und kammermusikalischer Intimität, forschem Zugriff und exzellent phrasierten melodischen Bögen. Alles in rechtem Maß, ohne Über- oder Untertreibungen. Eine rundum sauber erarbeitete Haydn-Interpretation, was für eine Gastdirigentin, noch dazu unter den derzeit erschwerten Arbeitsbedingungen, einem Ritterschlag gleichkommen dürfte. (...)"

Aachener Zeitung 11.05.2021

 

Il matrimonio segreto -Landestheater Linz - Premiere 7.3.2020

"(...) Das gelingt auch Katharina Müllner am Pult des Symphonieorchester der Anton Bruckner Privatuniversität, die nicht nur viel Verve und schmissige Tempi einfordert, sondern auch selbst am Hammerklavier sehr phantasiereich die Rezitative begleitete. (...)"

OÖ Nachrichten 9.3.2020

"(...) Sie wählt organische Tempi und perfekte Dynamik, hält trotz der unüblichen Saalgeometrie alles hervorragend zusammen, und das dramatische Werkl ebenso im fröhlichen Lauf. (...)"

OnlineMerker 8.3.2020

Green Nature
 
Sanddüne

Die Entführung aus dem Serail - Landestheater Linz - Premiere 15.11.2019

"(...) Der jungen Dirigentin Katharina Müllner gelang mit einem sensibel-flexiblen Dirigat, das durchgängig dynamische Feinheiten zu vermitteln weiß, ein Debüt aus dem Bilderbuch. (...)"

Volksblatt, 18.11.2019

"(...) Auch noch so kleine Einwände freilich sind bei der musikalischen Einstudierung (ihrer ersten in Linz) und Aufführungsleitung durch Katharina Müllner nicht angebracht: angefangen von einer sehr flott genommenen, aber präzise wiedergegebenen Ouverture regieren plausible und musikalisch wie zur Handlung selbstverständlich passende Tempi, Eleganz und immer einfühlsame Partnerschaft zu Sängerinnen und Sängern – ein perfekt gelungener Einstand im Premierenbetrieb! Das Bruckner Orchester produziert seidige, tänzerisch-leichte Klänge (...)."

OnlineMerker 16.11.2019